Wer potenzielle Kunden auf LinkedIn erreichen will, greift zur InMail. Sie ist dreimal effektiver als eine E-Mail, denn sie erreicht ihren Empfänger auf LinkedIn, auf dem Smartphone und in seinem E-Mail-Postfach. Außerdem reguliert LinkedIn die Zahl der InMails so, dass kein Nutzer zu viele inMails erhält und so aufnahmefähig bleibt.

Doch das alleine sichert Ihnen noch nicht den Erfolg: Um gut anzukommen, muss Ihre InMail auch gut geschrieben sein. Wir zeigen Ihnen, worauf es ankommt. 

In unserem neuen E-Book verraten wir Ihnen sieben Tipps, wie Sie ganz einfach Ihre Antwortquote erhöhen und mehr potenzielle Kunden zum Abschluss bekommen.

Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir die von Ihnen bereitgestellten Daten verwenden, um Sie mit Informationen zu Ihrer Anfrage/Einreichung und zu den Produkten und Dienstleistungen von LinkedIn zu kontaktieren. Als LinkedIn Mitglied können Sie in Ihren Einstellungen festlegen, welche Nachrichten Sie von uns erhalten möchten. Als Gast können Sie LinkedIn Marketing-E-Mails jederzeit abbestellen, indem Sie in der E-Mail auf den entsprechenden Link klicken. Ihre Daten werden gemäß der Datenschutzrichtlinie. von LinkedIn verwendet.