Jobtrends 2020

Top 3 Jobs der Zukunft:

KI-Spezialist

Site Reliability Engineer

Customer Success Specialist

Wichtigste Erkenntnisse

KI-Kenntnisse sind weiterhin stark gefragt

Anhand der untersuchten LinkedIn Daten konnten wir erkennen, dass sich die Fähigkeiten und Kenntnisse, die in den Bereichen Künstliche Intelligenz und Maschinelles Lernen gefordert werden, immer stärker überschneiden. Und der Bedarf in diesem Bereich ist enorm: Heute gibt es bereits 19-mal so viele KI-Spezialistinnen und Spezialisten wie noch im Jahr 2015.

Persönlicher Kontakt bleibt wichtig

Obwohl viele Jobs zukünftig im technischen Bereich entstehen, sind nach wie vor auch Tätigkeiten gefragt, in denen der persönliche Kontakt eine wichtige Rolle spielt oder Mensch und Maschine zusammenarbeiten. So gehören Berufe wie HR-Partner und Customer Success Specialist zu den Top 5 der aussichtsreichsten Berufe in Deutschland.

Unternehmen werden agiler

Die Aufsichtsräte großer Unternehmen müssen zu 50 % mit Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern besetzt sein. Trotzdem haben laut einer Studie des Beratungsunternehmens und Trainingsanbieters Global Business Culture viele deutsche Unternehmen nach wir vor stark hierarchische Strukturen. Die Tatsache, dass der Beruf des Agile Coach in Deutschland wächst, könnte auf eine Entwicklung in Richtung flacherer Strukturen hinweisen.

Branchentrends 2020

Top 3 der Branchen mit neuen Berufsbildern:

Informationstechnologie und IT-Dienstleistungen

Computersoftware

Internet

Wichtigste Erkenntnisse

Neue Berufe entstehen in verschiedenen Branchen

Die meisten Jobs der Zukunft entstehen derzeit im IT- und Softwarebereich. Aber auch Branchen wie Finanzdienstleistungen und Transportwesen haben Bedarf an neuen Tätigkeiten.

Geschlechtsspezifische Unterschiede sind noch vorhanden

Aktuell sind diese zukunftsorientierten Jobs noch zu 69 % von Männern besetzt, wobei die Elektrotechnik- und Elektronikindustrie mit 60:40 das ausgeglichenste Geschlechterverhältnis aufweist. Es entscheiden sich jedoch immer mehr Frauen für ein Studium der MINT-Fächer (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik).

Trotz großer Herausforderungen wird auch in der Automobilbranche
weiterhin eingestellt

Aufgrund des Handelskonflikts zwischen den USA und China und der sinkenden Nachfrage in der Volksrepublik ist die Produktion in der Automobilbranche im Jahr 2019 um 12 % zurückgegangen. Die Exporte sind um 14 % rückläufig. Trotz dieser Widrigkeiten verzeichnet die Automobilindustrie unter den nichttechnischen Branchen die meisten Neueinstellungen in den neuen Berufen.

Standorttrends 2020

Die Top 3 Städte der Jobs der Zukunft in Deutschland:

Berlin

München

Frankfurt a. M.

Wichtigste Erkenntnisse

Die Jobs der Zukunft entstehen deutschlandweit

Im Gegensatz zu Frankreich und Großbritannien, wo sich der Großteil der neuen Jobs in der Hauptstadt befindet, sind diese in Deutschland gleichmäßiger verteilt. Die meisten Jobs mit Zukunft gibt es jedoch in Berlin (23 %).

Bielefeld wächst am stärksten

Bielefeld verzeichnet 2019 den größten Anstieg an neuen Stellen. In der Stadt wo
Unternehmen wie Dr. Oetker und die MöllerGroup zu Hause sind, ist die Anzahl neuer Stellen um 56 % im Vergleich zum Vorjahr gestiegen. Den zweiten Platz belegt Garching bei München, das für sein Hochschul- und Forschungszentrum bekannt ist, mit einem Anstieg von 46 %, gefolgt von Dresden (39 %).

Deutsche Arbeitnehmer gehen ins Ausland

Zwar kein neuer Trend, aber weiterhin stark bemerkbar: Deutsche Arbeitskräfte zieht es zunehmend ins Ausland. Dabei gingen die meisten Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer (2019) in die Schweiz, die Niederlande und Österreich. Unter den neuen Berufsbildern waren das vor allem Data Scientists und DevOps Engineers.

Laden Sie unseren Report herunter

By submitting this form, you agree that we may use the data you provide to contact you with information related to your request/submission and the relevant LinkedIn product. If you are a LinkedIn member, you can control the messages you receive from LinkedIn in your settings. If you are a guest, you can unsubscribe from LinkedIn marketing emails at any time by clicking the unsubscribe link in the email. To learn more, see LinkedIn's Privacy Policy.