Geschäftsfrau sitzt selbstbewusst in großem Ohrensessel
Illustration einer Frau in einem Büro, neben ihr ein Schreibtischstuhl, eine Pflanze und ein Schreibtisch
  • Dynamische visuelle Berichte, die nur die Daten neu berechnen und anzeigen, die zu Ihren Suchkriterien und Filtereinstellungen passen
  • Eine ausführliche Auflistung aller Aktionen, die durch Ihre Kampagnen generiert werden, darunter Klicks, „Gefällt mir“-Angaben, geteilte Beiträge, Kommentare und Follower-Klicks
  • Eine ausführliche Darstellung demografischer Kategorien der LinkedIn Mitglieder, die auf Ihre Anzeigen klicken, unterteilt in Account-, Kampagnen- und Anzeigenebene

Weitere Informationen: Einrichten eines Kontos im Kampagnen-Manager

Screenshot aus dem Kampagnen-Manager bei Wahl des Kampagnenziels

Wählen Sie aus den folgenden Zielen für Ihre Kampagne eines aus, um es für Ihre Zwecke anzupassen:

  • Awareness: Brand Awareness
  • Consideration: Website-Besucher, Engagement, Videoaufrufe
  • Conversion: Lead-Generierung, Website-Conversions, Bewerber

Ihr gewähltes Ziel – beispielsweise Impressions, Klicks oder Videoaufrufe – bestimmt, wie es bei der Kampagenerstellung weitergeht.

Ähnlich: Objective-Based Advertising

Mit den Targeting-Tools von LinkedIn erreichen Sie Ihre ideale Zielgruppe und machen damit Ihre Kampagne zum Erfolg. Sie können aus über 20 verschiedenen zielgruppenbezogenen Attributkategorien wählen, darunter:

  • Unternehmensgröße
  • Unternehmensname
  • Besuchte Universitäten der Mitglieder
  • Interessen der Mitglieder
  • Gruppen der Mitglieder
  • Kenntnisse und Fähigkeiten
  • Jobbezeichnung
  • Karrierestufe
  • Und vieles mehr

Präzises Targeting ist ein grundlegendes Element erfolgreicher Werbekampagnen auf LinkedIn. Denn nur die richtige Zielgruppenansprache bringt Ihnen mehr Engagement und damit auch höhere Conversion-Raten.

Weitere Ressourcen finden Sie hier: LinkedIn Werbung – Grundlagen: Zielgruppenansprache

Screenshot eines beworbenen Beispiel-Beitrages, „Erfahren Sie, wie Sie den Wert und die Bedürfnisse Ihrer Kunden besser verstehen, indem Sie Ihren Workflow verbessern“

Sponsored Content

Sponsored Content wird direkt im LinkedIn Feed der Berufsgruppen angezeigt, die Sie erreichen möchten. Sie haben die Wahl aus drei Formaten: Single Image Ads, Video Ads und Carousel Ads. Mit Sponsored Content können Sie:

  • Ihre wichtigsten Zielgruppen ansprechen und sich dabei auf präzise, profilbasierte Daten aus erster Hand verlassen 
  • eine aktive Zielgruppe mit nativen Anzeigen in einem berufsbezogenen Feed erreichen – und das geräteübergreifend 
  • in jeder Phase Ihres Vertriebszyklus Leads generieren, die Brand Awareness steigern und wichtige Beziehungen stärken
Screenshot eines Beispiels einer Message Ad, in der eine direkte Nachricht von Aaron Jones von FixDex zu sehen ist

Message Ads

Mit Message Ads erreichen Sie Ihre potenziellen Kunden über persönliche LinkedIn Nachrichten. So starten Sie professionelle, berufsbezogene Konversationen. Mit Message Ads können Sie:

  • Direktnachrichten an Ihre potenziellen Kunden senden, um eine sofortige Handlung hervorzurufen 
  • die Reaktionen und Antworten stärker vorantreiben als beim traditionellen E-Mail-Marketing 
  • den Mehrwert messen, weil Sie einsehen können, welche Personen von welchem Unternehmen auf Ihre Nachricht reagieren
Screenshot eines Beispiels einer Dynamic Ad mit dem Button „Mitglied werden“

Dynamic Ads

Mit einem Dynamic Ad Format können Sie Ihre Anzeigen für jedes Mitglied Ihrer Zielgruppe personalisieren – und das flexibel skalierbar. Dynamic Ads stützen sich auf die Profildaten der LinkedIn Mitglieder – beispielsweise Foto, Unternehmensname oder Jobbezeichnung – um Anzeigen zu personalisieren. Sie können das Engagement mit diesen drei Formaten steigern:

  • Follower Ad: Bewerben Sie Ihre Unternehmensseite oder Fokusseite und bringen Sie Mitglieder dazu, Ihrer Unternehmensseite auf dem Desktop mit nur einem Klick auf die Anzeige zu folgen.  
  • Spotlight Ad: Steigern Sie Ihren Website-Traffic oder motivieren Sie zu einer Handlung, wie der Registrierung für ein Event. Zudem können Sie Ihre Produkte in den Mittelpunkt stellen. 
  • Stellenanzeige: Steigern Sie Ihre Bewerberzahl durch personalisierte Anzeigen, die den Top-Kandidaten geräteübergreifend angezeigt werden.
Screenshot mit dem Beispiel einer beworbenen Text Ad

Text Ads

Text Ads sind einfache, aber überzeugende PPC- (Pay-per-Click) oder CPM-Anzeigen (Kosten pro Impression). Mit Text Ads können Sie:

  • Ihre eigenen Anzeigen ganz einfach gestalten und in wenigen Minuten eine Kampagne auf den Weg bringen 
  • Ihre Botschaften genau für die Mitglieder und Fach- und Führungskräfte anpassen, die Sie erreichen möchten
  • nur für die Anzeigen zahlen, die Erfolge bringen – pro Klick oder Impression
Screenshot aus dem Kampagnen-Manager beim Festlegen des Budgets und der Laufzeit einer Kampagne
Folgende Optionen stehen Ihnen zur Verfügung:
 
  • Kosten pro Sendung (CPS) wird für Kampagnen mit Message Ads verwendet. Sie zahlen für jede Nachricht, die erfolgreich zugestellt wird.
  • Kosten pro Klick (CPC) wird oft bei Kampagnen eingesetzt, die zu einer Handlung aufrufen, beispielsweise bei der Lead-Generierung oder Eventregistrierung.
  • Kosten pro Impression (CPM) ist ein Modell, das gut geeignet ist, wenn die Steigerung der Brand Awareness das Kampagnenziel ist.

Wenn Sie sich für das für die für Ihre Kampagne passende Option entschieden haben, geben Sie auch ein vorgeschlagenes Budget, ein Tagesbudget, das Start- und Enddatum sowie das Gesamtbudget ein. Sie können Ihre Kampagne unabhängig vom gewählten Enddatum selbstverständlich jederzeit wieder einstellen. Sie sollten in diesem Zusammenhang auch wissen, dass LinkedIn für Angebote ein Auktionssystem verwendet, das Interaktion belohnt. Das heißt, Sie können eine Auktion auch gewinnen, wenn Sie nicht das höchste Gebot haben.

Weitere Informationen: LinkedIn Werbung – Grundlagen: Gebote

Sie können die gesamten Impressions, Clicks, sozialen Aktionen und das Budget verfolgen. Soziale Aktionen stammen von LinkedIn Mitgliedern, die auf Ihre Inhalte reagieren. Es handelt sich hier also um natürliche und kostenlose Interaktionen.

Klicken Sie sich durch die einzelnen Kampagnen, um herauszufinden, wie die einzelnen Anzeigen in einer Kampagne abschneiden. Mithilfe dieser Daten können Sie Ihre Anzeigen bearbeiten, die Zielgruppe oder Ihr Budget anpassen oder Anzeigenvarianten je nach Performance aktivieren oder deaktivieren.

Weitere Informationen: LinkedIn Werbung – Grundlagen: Auswerten und optimieren

Screenshot eines Liniendiagramms, auf dem die Anzahl der Impressions, Clicks, sozialen Aktionen und der Gesamtausgaben im Zeitverlauf abgebildet ist
Zwei lächelnde Geschäftsleute arbeiten gemeinsam mit Handy und Computer an einem Tisch im Café